Business Adventure Gastbeitrag von Mandy Klimt

 

Mandy Klimt ist seit 2014 selbstständig. Sie ist Maskenbildnerin und hat sich auf das Styling der Bräute am Hochzeitstag spezialisiert. Aber auch für Film, Fernseh- und Theater Produktionen wird sie regelmäßig gebucht. Wenn die Auftragslage es zulässt gibt sie sogar Schminkkurse in Berlin.

In ihrem Gastbeitrag gibt Mandy uns Einblicke in ihre Erfolgsgeschichte. In kurzen 2 Jahren hat sie es nämlich geschafft ihr Haupteinkommen durch das Stylen von Hochzeitsbräuten einzunehmen.

Viel Spaß beim Lesen und inspirieren lassen! 🙂


 Brautstylistin Mandy Klimt bei Business Adventure

Vorbereitung ist alles

Bevor ich den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt habe, hatte ich fast ein Jahr Zeit um mich darauf vorzubereiten. Und das hat mir die Sache ziemlich erleichtert. Ich habe eine Webseite online gestellt (www.mandy-klimt.de) mir Flyer, Visitenkarten und ein Logo designen lassen und diese drucken lassen bevor ich mit der Selbstständigkeit startete. So war der erste schwere Schritt, der einen oft noch mal zurückwirft, schon mal gemacht. Und alles ging damit viel einfacher und schneller. In meinem Beruf ist es das Wichtigste etwas Vorzeigbares in Form von Bildern zu haben. Ohne Bilder kann man viel erzählen und nur wenige glauben es Dir. Ich habe intensiv in meinen Ferien kostenlos gearbeitet um so viel Bildmaterial zu sammeln wie nur möglich.

 

Wenn man den Schritt in die Selbstständigkeit wagt, sollte man es mit vollem Herzen und ganz machen.

Boho_Brautstyling_Hippie_Mandy Klimt-5Bestimmt ist es leichter sich sein Geschäft nach und nach neben seiner Festanstellung aufzubauen. Aber so erreicht man auch nur die Hälfte. Ich habe von Anfang an 100% reingesteckt und habe in kürzester Zeit auch 100 % zurückbekommen.

Ich habe mir viel Hilfe von der Familie und vom Freundeskreis geholt. Alle Entwürfe vom Logo/Flyer/Visitenkarte ja sogar die Farbgestaltung…das mit dem meisten Zuspruch wurde ausgewählt. Ich habe viele Leute mit den unterschiedlichsten Geschmäckern einbezogen. Denn nur so kann man die breite Maße auf der Straße ansprechen. Als ich dann alles fertig und ausgedruckt hatte habe ich diese Sachen an jeden verteilt den ich kannte. Geburtstage wurden genutzt um meine Visitenkarten zu verteilen, Freunde von Freunden haben meine Flyer zugesteckt bekommen und jede Gelegenheit wo ich Sie abgeben konnte wurde genutzt.

Denn lieber meine Flyer liegen bei irgendjemanden in der Schublade der diese beim Putzen zufällig mal findet und weitergibt, als dass ich meine 5000 Flyer in der Schublade sammeln und verstauben lasse.

Boho_Brautstyling_Hippie_Mandy Klimt-17

Mir hat es sehr geholfen feste Ziele zu setzen.

Wann möchte ich genau selbstständig sein?! Ich glaube, ohne dieses Datum hätte ich meinen Business Plan nie so schnell geschrieben. Wo möchte ich in einem Jahr stehen, beziehungsweise was möchte ich bis dahin erreicht haben? Nur so kann man sich täglich motivieren die volle Kraft in seinen neuen Lebensabschnitt zu stecken.

 

Wohl das aller Wichtigste, was ich in meiner kurzen Zeit als Selbstständige gelernt habe, ist das Netzwerken.

Mir fiel es nie wirklich leicht auf fremde Menschen zuzugehen und sie davon zu überzeugen, dass ich die Beste bin. Aber es ist eine Notwendigkeit, wenn man erfolgreich als Selbstständige arbeiten möchte.

Seit Beginn meiner Selbstständigkeit (Mai 2014) bin ich Mitglied in einem Netzwerktreffen. Wir treffen uns jeden Monat und bis auf eins zwei Termine habe ich noch keinen verpasst. Und ich glaube auch, das hat dazu beigetragen dass ich heute so erfolgreich bin. Ich habe es in zwei Jahren geschafft von einem Kleinunternehmen zum MwSt. pflichtigen Unternehmer zu werden. Und das, dank den Netzwerktreffen.

 

Jede Person, die ich bis jetzt dort getroffen habe hat mir in irgendeiner Weise geholfen.

Sei es, dass die Person mich Selbst gebucht hat oder mich einer anderen Person weiterempfohlen hat.

Boho_Brautstyling_Hippie_Mandy Klimt-16

Ich habe auch gelernt, dass man sich zu solchen Veranstaltungen regelmäßig zeigen muss. Ich war am Anfang noch recht unscheinbar und kaum einer hat mich wiedererkannt. Nur das ständige Erscheinen und immer wieder zeigen hier bin ich, hinterlässt einen Eindruck. Viele den Dienstleistern, die mich weiterempfehlen, haben meine Arbeit noch nie live gesehen. Doch ich bin wohl positiv in Erinnerung geblieben durch das ständige Sehen und die positive Einstellung die ich zu diesen Treffen habe. Eine Empfehlung hat auch viel mit Vertrauen zu tun. Eine schlechte Empfehlung kommt wieder zurück und stellt auch einen selbst in ein schlechtes Licht.

 

Tipp für´s Netzwerken

Mein großer Tipp ist immer offen und gut gelaunt zu solchen Treffen zu gehen. Immer mit dem Gedanken, dass jede dieser Personen dir in irgendeiner Weise helfen oder hilfreich sein kann. Genau so bin ich auch zu diesem tollen Gastbeitrag gekommen: Ich habe Jacqueline auf einem dieser besagten Netzwerktreffen kennengelernt. Trau dich fremde Menschen zu treffen und dich mit ihnen auszutauschen. Auch vermeintliche Konkurrenten können dir in irgendeiner Weise helfen und wenn es nur der Gedanke „Ich möchte besser sein“ ist.

 

Besonders wichtig ist es sich aus der Masse hervorzuheben.

Ich finde, bei mir ist es die saubere Struktur. Ob es nun um das Arbeiten am Kunden geht, meine Arbeitsmaterialien oder meine Vorbereitung. Eine klare saubere Struktur macht für mich viel aus. Ich liebe es zum Beispiel Listen zu erstellen und habe für fast alles eine Liste/Tabelle oder Statistik. Wie z. B. von wem ich welchen Kunden empfohlen bekommen habe oder die verschiedenen Adressen von Traulokationen mit ausgerechneter Anfahrt bis hin zur Karteikarte von jeder Braut. Für manchen wirkt dies etwas übertrieben aber bis jetzt habe ich noch bei keiner Kundin was vergessen oder Sie verwechselt.

Business Adventure Gastbeitrag von Mandy Klimt

Ein Beispiel: Jede Braut bekommt zu Beginn eine Karteikarte. In dieser steht alles zu ihr; Von der Adresse bis zur Farbe des Lippenstiftes den ich bei der Probe benutzt habe. Zudem wird jeder Kunde in meinem Handy eingetragen mit Adresse, dem Datum der Hochzeit und vieles mehr. So kann ich, wenn das Handy klingelt, gleich zur Karteikarte greifen und ich weiß alles über den Kunden. Ich finde es wichtig, bei fast 60 Bräuten im Jahr, jeder Braut das Gefühl zu geben, dass Sie einzigartig ist. Und ich kann das nur so für mich umsetzen. Ich antworte auch auf jede E-Mail die ich bekomme, ob es eine banale Frage ist wie „wann soll ich meine Haare waschen“ bis hin zu Kunden die ich leider nicht mehr aufnehmen kann. Ich packe außerdem für jede Kundin eine „Brauttüte“, in dieser ist alles Wichtige drin, damit ich am Hochzeitstag nichts vergesse … Unter anderem ein kleines Geschenk von mir, die Bilder von der Probe, ggf. Haarschmuck den ich hergestellt habe oder ein Lippenstift und natürlich meine ganzen Aufzeichnungen.

Abwechslung

Für mich ist es immer noch sehr wichtig verschiedene Sachen anzubieten. Auch bin ich ganz froh, dass es diese Hochzeitssaison gibt. Ich möchte nicht, dass die Braut am Hochzeitstag ein täglicher Arbeitstag für mich wird. Denn eine Hochzeit ist nichts Alltägliches und so sollte man, so finde ich, auch in diesen Beruf reingehen. Aber da es ja eine Saison gibt, nämlich von April bis Oktober, habe ich genug Zeit um auch andere Sachen zu machen und so aus der Routine zu entkommen.

Zudem biete ich auch Schminkkurse an. Es war für mich eine Herzensangelegenheit individuelle Schminkkurse mit den eigenen Produkten der Frauen anzubieten, denn Make-Up hat irgendwie fast jede Frau zu Hause rumliegen. Ich biete Schminkkurse für Kinder / Erwachsene, als Einzel- oder Gruppenberatung oder sogar für Anfänger mit Einkaufshilfe an. Ich habe mich bei den Schminkkursen speziell auf Drogerieprodukte eingestellt. So kann ich den Kurs perfekt für Teenager geben, die irgendwie ja doch alle den halben Tag vor dem riesen Sortiment im Drogeriemarkt stehen und sich alles Mögliche kaufen. Oder für die ganz normale Frau von nebenan, die sich keine teuren Marken kaufen kann/will. Mit Tipps und Tricks zeige ich wie man mit wenig Mitteln viel erreichen kann. Dafür habe ich speziell Zeichnungen angefertigt, die Schritt für Schritt zeigen, wie es geht.

Fazit

100% geben und von sich und seiner Arbeit überzeugt zu sein, gibt auch 100% zurück.

Sei mutig und wage den Schritt, ich habe ihn bis heute nicht einmal bereut.

Auch habe ich meine eigene Arbeit noch nie als so wichtig und besonders empfunden wie jetzt in meiner Selbstständigkeit.

Brautstyling_Mandy Klimt

Hier erfährst Du mehr von Mandy:  Website | Facebook | Instagram | Pinterest